Mittwoch, 6. Juni 2012

Erwachsene setzen die Grenzen bei den Kindern...

Eine weitere Beobachtung beim Essen

Vater zur Tochter: "Soll ich es dir nochmal erzählen. So für Dumme?"

Mutter zur Tochter: "Das ist scheiß egal wer das gesagt hat, du wirst wissen was du gemacht hast"

Bruder zum anderen Bruder:"Ich lass mich von dir nicht verarschen!"

Mutter zum Sohn:"Sag mal was ist das für ein Wort?"
Sohn:" Was?"
Mutter:" Verarschen!"
Sohn": "Du hast doch vorhin auch scheiß egal gesagt!"
Vater zum Sohn: "Erwachsene setzen die Grenzen bei den Kindern und nicht anders herum."

--:--


Ich konnte nicht anders und musste schmunzeln.!


Das erinnert mich an die Geschichte von Marshall: "Du sollst keine jüngere schlagen" sagt der Rektor zum älteren Schüler, der einen jüngeren schlägt,  als er ihm eine Ohrfeige (ich glaube das war eine Ohrefeige) gibt. 

-gm-

Kommentare:

  1. Mal abgesehen von dem grundsätzlichen Erziehungsproblem erschreckt mich mal wieder, wie selbstverständlich manche Eltern ihre Kinder als dumm bezeichnen. Der Schaden, der durch solche, auf den ersten Blick läppisch dahingeworfene Bemerkungen entsteht, ist immens. Nichts richtet mehr Schaden in einer Kinderseele als das Verunglimpfen durch die Eltern. Und geschieht es tausend Mal ohne böse Absicht oder aus Wut oder Genervtheit heraus, bleibt es trotzdem haften. *schauder*

    AntwortenLöschen
  2. @Raik,

    genau das hat mich eine Weile lang überlegen lassen ob ich den Vater daraufhin anspreche. Ich habe es jedoch nicht getan. Irgendwas hat mich davon abgehalten. Vllt. dachte ich da nur an das Mädchen. Denke ich jetzt so im Nachhinein.

    Danke für deine Zeilen

    AntwortenLöschen