Sonntag, 19. Juni 2011

Gefreut habe ich mich heute...

...dass ich das Angebot zum Besuch des "Deutschen Heilpraktikerkongress" in Karlsruhe angenommen habe. Angelika hat es mir ermöglicht. Denn, es darf da "nur" Fachpersonal rein. Sagt man :). Und da Angelika angehende Heilpraktikerin ist hat sie mich mitgenommen. Naja, in ihrem Auto. Sie musste mich ja nicht tragen *lach*

Ich habe dort einen Workshop "Burnout" besucht. Der ging 1,5h und es war sehr interessant, dass auch Heilpraktiker auch das gleiche machen wie ich. Zu mindest ein Teil ihrer Arbeit ist exakt das was ich auch mache. Coachen, einfühlen, nachfragen. Dem Menschen zuhören. Das die Heilpraktiker das Ganzheitliche sehen: Körper, Geist und Seele. Mit dem Körper kann ich etwas anfangen. Mit dem Geist grade noch so. Aber was um Himmelswillen ist die Selle.

Ich kenne jetzt den Unterschied zwischen dem Heilpraktiker und einem Homöopathen. Habe ich mich doch oft gefragt was da der Unterschied ist.

Ich kenne jetzt den Unterschied zwischen Akupunktur, Akupunkt und Akupressur. Habe ich gelernt auf was ich zu achten habe wenn ich mich für einen Akupressurstift interessiere. Weshalb ein Stift mit 5 mW mehr Arbeit/Aufwand bedeutet als einer mit 150 mW. Weshalb ein Stift mit 5 mW nahezu 300 Euro kostet und der mit 150 mW ca. 2100 Euro. Ich habe die Dinger in der Hand halten dürfen. Also nicht nur Theorie.

Auch habe ich endlich etwas über diese "Tapes" erfahren die ich nahezu bei jedem (Leistungs)Sportler sehe. Ich habe mich immer gefragt ob das wirklich etwas "taugt" und ob es nicht so eine Modeerscheinung ist. Man hat mir zugesichert, dass diese Tapes wirklich helfen. Sie unterstützen die Muskulatur. Bei "mobilen" Menschen, wie z.B. für Sprotler. Nur sie wieder runter zu bekommen ist so eine Sache. Die halten fest wie eine Klette :).

Und die Nadeln hat man mir auch erklärt. Diese Dinger da, die so wehtun. Manche sagen auch Akupunkturnadeln dazu. Und es gibt schon ein paar lange Nadeln. Und auch welche die für etwas belaibte Menschen sind, so wie mich. Da werden spezielle Nadeln gebraucht *lach*.

Ach ja, meine Karten konnte ich auch an den Mann bringen. Manche auch an die Frau. Und es hat auch diese Menschen interessiert und sie haben sich mit mir auch über meine Arbeit - der Gewaltfreien Kommunikation - unterhalten.

Bei der einen oder anderen Sache bin ich da halt immer noch skeptisch. Bin halt noch mit der "Schulmedizin" "verseucht". Es gibt Dinge die man nicht sieht. Die "musst" du einfach glauben. Z.B. mit den verschiedenen Farben dieser Tapes für die Muskulatur. Manche schwören darauf dass bestimmte Farben bestimmte Reaktionen haben. Naja. Eine Dame die diese dort angeboten hat sagte: "Wers glauben mag, ok. Technisch gesehen ist da überhaupt kein Effekt." Ich sagte:"Also Placeboeffekt?!" Sie sagte: "Ja, genau. Aber sie helfen wirklich."...Oder z.B. auch mit diesem Bioresonazngerät das zwischen 15.000-25.000 Euro kostet. Du siehst nicht was es macht, oder was es bei der "Therapie" oder "Diagnose" macht. Entweder du glaubst es, oder halt nicht. Naja, ich bein kein Heilpraktiker. Ob ich es glaube...hm?!

Ich habe auch Klangschalenanbieter gesehen. Ich habe nie eine Klangschale gesehen die so groß ist, dass ein Mensch sich dort hineinstellen kann um den Klang der Schale am ganzen Körper zu spüren. Da stand eine Dame in der Klangschale und ein Mann hat dann auf die Klangschale geklopft. Und so stiegen die Schwingungen der Klangschale am ganzen Körper der Dame von untern nach oben.

Alles in allem ein sehr interessanter Tag. 
Doch!

- gm -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen