Mittwoch, 16. März 2011

Gefreut habe ich mich heute...

über einen Anruf von Brigitte Sonntag.

Sie war eine Teilnehmerin meiner Infoveranstaltung über die Gewaltfreie Kommunikation vom 15.3. Sie sagte mir, dass das Echo in ihr immer noch nachwirkt.  Und das sie für sich mitgenommen hat auf jeden Fall dran zu bleiben.

Dann teilte Sie mir noch folgendes mit: "Ich habe mit unserer Leitung gesprochen und ihr den Vorschlag gemacht, ob Du deinen Vortrag auch in unserer Kirchen-Frauengruppe abhalten darfst. Sie ist da gerne bereit, doch wir können uns 10 Euro pro Teilnehmer nicht leisten.  Und es sind ca. 25. Also möchte ich dich fragen ob du es *global* für 100 Euro machst?"

Ich antwortete ihr ohne lange zu überlegen: "Ja, natürlich mache ich das auch. Ohne Diskussion!". Sie war offensichtlich so überrascht dass ich dem zustimme und fragte noch mal nach: "Wirklich?". Ich sagte ihr, "Ja, ich mache das wirklich". Sie hat sich so gefreut darüber und fügte dann hinzu: "Wir würden dir gerne davor und danach ein Lied singen. Ist es dir recht?". 

Nun, jetzt war ich so berührt von dieser Herzlichkeit und ich sagte ihr, dass ich mich sehr freuen würde.

Und genau darüber habe ich mich heute gefreut. Diese Herzlichkeit mit der Brigitte und die anderen Damen der Frauengruppe ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen möchten.

-gm-

Kommentare:

  1. Dankbarkeit zu erhalten ist immer ein schönes Erlebnis.
    Allen Lesern wünsche ich, dass Sie dieses Erlebnis möglichst oft geniessen können.

    Ein schönes Wochenende wünscht

    Herbert Seeger

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wunderschön. Ich freue mich sehr mit Dir, Georg. Etwas ähnliches habe ich erlebt als ein Teilnehmer meines Kurses mir eine ganze CD geschenkt hat, die er selbst aufgenommen und besungen hat. Es ist immer wieder berührend in der Erinnerung, wenn ich sie höre. Genieße es!!!

    AntwortenLöschen