Freitag, 18. Mai 2012

Sokrates - eine Hebamme?

Kennt ihr Sokrates?

Ja, den großen griechischen Philosophen!

Den Lehrer Sokrates!

Meinen Ur- Ur-...Urgroßvater? :-D

Wusstet ihr, dass Sokrates Mutter eine Hebamme war?

Wusstet ihr, dass auch Sokrates eine Hebamme war?

Ja, Sokrates!

Sokrates half Menschen mit seinen Fragen ihre eigene Wahrheit zu finden.

Er half ihnen selbst in sich zu schauen und ihre Wege zu finden.

Er gab ihnen nie einen Ratschlag oder einen Tipp wie sie das eine oder andere tun sollen.

Deshalb eckte er auch fast überall an - die Menschen empfanden ihn als anstrengend. 

Es ist ja auch sehr anstrengend nachzudenken. Denn das erfodert Handeln. Die meisten Menschen gehen zum Arzt und wollen dass er sie sofort heilt. Ihnen sozusagen die Hand auflegt und ihnen die Lösung zeigt. Am besten ohne eigene Mühe. Das konnte Sokrates geschickt "umschiffen".

Sokrates untersütze Menschen bei der Schwangerschaft - doch niemals bei der Entbindung (Geburt)! 

Ähnlich wie die Gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg ;)

-gm-

1 Kommentar:

  1. Die Erstgeburt steht am Anfang, die Neugeburt auch Wiedergeburt der frommen Leute ist nich mit der Theorie einer Re-Inkarnation zu verwechseln, denn bei letzterer geht es nur um das Fleisch.Bei der Neugeburt geht es um eine Neuschöpfung des trinitarischen Menschen. Verstehe Sie das?

    AntwortenLöschen