Samstag, 15. Oktober 2011

Was ist für Euch "Emotion" und was ein "Gefühl"?

Ist es das Gleiche? Gibt es da denn überhaupt einen Unterschied? Würde mir wünschen, dass keine Hinweise zu Wikipedia oder Ähnliches gepostet wird. BITTE. Ich möchte eure Meinungen lesen, auch wenn diese er-lesen (was für ein Wortspiel) sind.
Diese  Frage habe ich mal in einem Forum gepostet. Und hier sind die Antworten:
in vielem schon überschneidend...aber Gefühle sind leiser,tiefer in mir...Emotionen leidenschaftlicher , sie können "überlaufen" aus einem rausplatzen vllt auch kurzfristige Empfindungen, wo gegen Gefühle bestand haben , dauerhaft gleich bleiben können -Emotionen dagegen Momentaufnahmen sind...so empfinde ich es
--:--
Kein Gefühl OHNE Emotion und keine Emotion OHNE Gefühl! Ist meine Meinung!
--:--
Zuerst das Gefühl und die Emotion steht dahinter! D.h. die Emotion wird durch ein Gefühl ausgelöst! :-) oder das Gefühl schafft eine Emotion! :-)
--:--
Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt, aber wieder ad acta gelegt, weil Anderes in dem Moment wichtiger war, als eine haarspaltende Definition (für mich haarspaltend) Ich fange es mal „wortdirekt” an: Emotion – Etwas, dass mich in Bewegung bringt (das kann auch ein Gefühl sein, dass eine Handlung nach sich zieht) ist aber für mich dennoch eher eine Definition, wie Liebe, Hass, Angst, die Gefühlswelt an sich. Gefühle wären dann der differenzierte Ausdruck einer Emotion.  
--:--
Hallo Georg, die Frage taucht bei Caochings und Seminaren bei mir sehr oft auf. Für mich habe ich folgende Definition entwickelt: Ein Beispiel für Emotion ist die Liebe. Eine andere das Gegenteil von Liebe, bzw. das was wir dafür halten (Angst,Hass,etc.). Emotion lässt sich als eine Energiequelle betrachten, welche von sich aus noch keinen Antrieb besitzt. Ähnlich einem Automotor, der noch am Fließband steht - unverbaut. Gedanke: Steuert unsere Emotion in Richtung Realität. Um beim Autovergleich zu bleiben, entspricht der Gedanke dem Navi. Beides vereint ist für mich das Gefühl, also E + G=Gefühl. Das Gefühl folgt dem auf was wir unsere Gedanken richten und erschafft damit Realität. Im Englischen heisst es doch "energy flows, where attention goes".
--:--
Eine Emotion ist ein zeitlich begrenzter Zustand, der kaum mehr als wenige Stunden anhält. Eine Stimmung kann über mehrere Tage bis zu mehreren Wochen andauern.
Kannst Du Gefühl mit Stimmung gleichsetzen? Dann kann ich Dir noch mehr dazu schreiben.
--:--
Emotion ein überlebensinstinkt, kommt aus unserem reptilienhirn, Gefühl kommt aus dem Bauch und ist beeinflusst von unseren Erlebnissen und Erfahrungen.
--:--
Gefühle sind die Sprache der Seele, mit der sie uns sagt, ob wir auf dem für uns richtigen Weg sind. Gefühle zeigen sich nur in unserem tiefsten Inneren. Emotionen sind der körperliche Ausdruck dieser Gefühle und die Art, wie wir darauf reagieren. Emotionen zeigen sich also im Außen. Du kannst das auch so ausdrücken: Gefühle sind Energie (E) und Emotionen sind in Bewegung gebrachte Energie (Energie in motion).
--:--
Für mich sind Emotionen plötzlich, Gefühle langsam wachsend. Aus Emotionen können Gefühle werden - bei mir ist das so, wie das bei anderen Menschen ist, weiß ich nicht.
--:--

Wie sind Eure Meinung dazu? Es würde mich wirklich brennend interessieren!
 
 -gm-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen