Samstag, 19. März 2016

Eigenwahrnehmung schärfen!

Ich habe mich dazu entschlossen das Bauchreden zu lernen. So habe ich mir "professionelle" Hilfe bei einer Logopädin geholt. Sie zeigte mir Atemübungen, Schulter lockern, Mund/Sprechübungen und vieles mehr. In meinem Erfahurngsaustausch sagte siei zu mir:

"Es ist sehr beeindruckend, wie schnell sich Ihre Eigenwahrnehmung geschärft hat, so soll das im Idealfall sein."

Ich wäre nicht ich, würde ich sie nicht fragen: "
Wie meinen sie das mit Eigenwahrnehmung??"

Ihre Antwort darauf hat mich beeindruckt: "Das Spüren was der Körper wie macht, zB. wo die Atmung hin fließt, ob sich die Schultern bewegen etc. Dafür benötigen die meisten Menschen, die zu mir kommen, Wochen bis Monate, aber bei Ihnen geht das ruckizucki. Nur wer merkt was der Körper macht, auch Fehler, kann dies ändern. Das ist wirklich wunderbar und v.a. essentiell für eine resonanzreiche, umangestrengte Stimme. Beide Daumen hoch!"

Abgesehen davon, das meine Logopädin es so erzählt und gezeigt, dass ich es verstanden habe und jedes ihrer Worte aufgesogen habe, ist es ein jahreslange Training um zu merken was der Körper macht.

Ich halte dieses Ereignis nicht fest um mich daran zu erinnern wie toll ich bin, sondern genau wegen des Satzes: "
Nur wer merkt was der Körper macht, auch Fehler, kann dies ändern.". Denn in meinen Trainigs und Coachings geht es mir genau darum. Spürt was euer Körper sagt, und fühlt ob es euch gut tut. Und wenn nicht, arbeitet daran, dass es euch wieder gut geht. Das erinnert mich mal an ein Gespräch als mich ein junger Mann fragte, woran er denn merke wenn er richtig handle? Meine Anwort war genau das: "Dein Körper wird es dir melden! Fühle in ihn hinein und du wirst es spüren! Fühle was dein Körper macht!".

Was die Achtsamkeit betrifft, habe ich mal vor Jahren einen Artikel hierzu gepostet: Achtsamkeit.

(c) georg mouratidis

Kommentare:

  1. Wenn ich meine Ruktus-Stimme ins Feld führe, natürlich ins Feld von Rumi, dann sind wir ja bald gar nicht mehr so weit auseinander. ;-)
    Ich suche übrigens Menschen, die mit mir zusammen Selbstbegegnungen mit persönlichem GFK-Coach anbieten möchten. Und du bist doch ein Mensch. :-)
    Du müsstest nicht mal Bauchrednern, mein Ruktus reicht, du müsstest nur die Menschen, die ihre unbewussten inneren Anteilen kennen lernen wollen, achtsam begleiten, während sie sich selbst begegnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass uns doch einfach darüber reden!
      Wie wollen wir hier weitermachen? Wie sieht unser nächster Schritt aus, lieber Ewald?

      Grüßle Georg

      Löschen