Sonntag, 27. April 2014

drei, vier oder sechs Milimeter

Ich finde es sehr interessant Menschen zu beobachten, wenn sie sich unterhalten. Es ist manchmal sehr erfrischend.

Eine Unterhaltung zwischen einer Frisuerin, ich schätze sie so Mitte 20, und einem älternen Herrn ca 70 Jahre alt- :

Friseurin: "Sie wollen einen Maschinenschnitt?"
Gast: "ja!"
Friseurin: "Wieviel soll ich stehen lassen?"
Gast: "4 mm!"
Friseurin: "Wir haben nur 3 oder 6 mm!"
Gast: "Na dann 3!"

Ich musste grinsen. Die Friseurin schaut mich an und fragt mich weshalb ich lache?

"Nun" antworte ich, "Sie haben den Herrn gefragt wieviel mm er stehen haben willl. Er sagt 4 mm. Sie sagen Sie haben nur 3 oder 6. Der Herr sagt dann, dann eben 3. Es wäre vllt. effektiver wenn Sie ihm von Anfang an gesagt hätten, dass Sie nur 3 oder 6 mm haben!"

Darauf die Antwort der Frisuerin:"Auf den einen Millimeter konnt es auch so nicht an, oder?"
"Nun" antworte ich, "Manchen Menschen vllt. schon. Und wenn es auf diesen einen Millimeter nicht ankommt, weshalb war es Ihnen wichtig ihm zu sagen, dass Sie nur 3 oder 6 mm haben? Weshalb haben Sie dann nicht gleich angefangen zu schneiden?"

Stille!

Ich frage mich oft, wenn ich Menschen reden höre, ob die wirklich wissen was Sie da von sich geben,  und was macht sie so sicher, dass der andere sie so versteht wie sie verstanden werden wollen? Und ich beobachte, komischerweise, dass es funktioniert. Tut es das wirklich? Funktioniert es wirklich? In den meisten Fällen wage ich es zu bezweifeln!

(c) georg mouratidis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen