Freitag, 13. Dezember 2013

Die AIKIDO Philosophie!


Ein Bekannter der AIKIDO macht, erzählte mir, dass der Trainer in einem AIKIDO-Dojo die AIKIDO-Philosophie mit der Gewaltfreien Kommunikation verglichen hat. Und mein Bekannter dachte da sofort an mich.

Ich rief diesen AIKIDO-Menschen an und wir unterhielten uns eine geraume Zeit über die beiden Philosophien und stellten fest, dass wir sehr viele Gemeinsamkeiten haben.

In der Philosophie des AIKIDO wird gelehrt, dass der Kampf vermieden werden soll. Du sollst also den/dem "Kampf" vermeiden, weichen.

Ich habe meinen Bekannten gefragt ob das in seinem AIKIDO Unterricht gelehrt wird. Und er verneinte dies.

Ich stellte mir sodann die Frage, was nützt die Philosophie, wenn sie nicht gelehrt wird? Wenn nicht gezeigt wird, wie jemand der AIKIDO lernt, gezeigt bekommt, wie er mit Kommunikation einen Kampf vermeiden kann.

So haben wir uns entschieden zusammen zu arbeiten. Der AIKIDO-Trainer und ich. Wir wollen die AIKIDO- und die GFK Philosophie vereinen und zeigen/lehren.

Ich würde mich freuen, wenn AIKIDO interessierte mir schreiben, ob sie etwas von der AIKIDO Philosophie gehört haben und ob sie es in ihrem Untericht lehren/lernen?

Wenn ja, was genau ist das was sie lehren/lernen?

Grüßle Georg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen