Freitag, 24. August 2012

~Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. - Platon -

Mittwoch, 22. August 2012

~Sie müssen mich fragen und nicht sich, wenn Sie mich verstehen wollen! - Johann Georg Hamann zu Immanuel Kant -

Dienstag, 21. August 2012

Wut ist geil!

(Mit der freundlichen Erlaubnis von Jürgen Engel es hier posten zu dürfen!)
Wut ist GEIL!!!!
Bhoaaaaaaa, Whaaaaaaaa, Zaaaaaaaack, wie krass!!!!!

Leute, ich war wütend!!!!
Aber sowas von wütend, ich habe getobt,
gebrüllt, geboxt, gegen die Wände getreten,
Dinge durch die Gegend geworfen und zerstört....
Ein Hammer!!!

Bhoa, was für ein Rausch!
Was für ein rasender Schub von Energie, wie krass ist denn das?
Bin völlig beeindruckt, überwältigt von der Intensität der Erfahrung.

Hui, da hat sich was Platz geschaffen, da ist eine Barriere durchbrochen worden,
da ist eine innere Grenze übertreten worden, über die ich seit
Jahrzehnten, den größten Teil meines Lebens nicht treten konnte...

Und ich hab' die Wut verstanden, ich konnte die Energie fühlen,
ich weiss wozu sie gut ist und wie sie sich von Ärger unterscheidet....

Das ist eine riesen, fette Feier!!!

Das ist wie wenn die rote Alarmlampe angeht und eine fette Feuersirene
und es aus einem riesen Lautsprecher brüllt: STOP, SO NICHT,
HIER IST MEINE GRENZE!!!

Jemand ist (zum wiederholten Male) so deutlich und unsensibel
über meine Grenze getreten, dass ich völlig explodiert bin.
Es gab eine kurze Verzögerung, wie als ob die Zündschnur eine Weile
brennen musste, und plötzlich tobte ich....
gut, dass ich da allein war....

Ich habe mich noch eine ganze Weile danach extrem lebendig gefühlt,
das Leben schoss durch meinen Körper und die Adern,
es war sehr aktivierend und belebend, hat gut getan...

Und ich merke daran, dass ich fast mein ganzes Leben
keinen Zugang mehr zur Wut hatte, weggepackt, ganz sicher dicke
Glaubenssätze drauf, warum sie nicht gut ist, nicht erlaubt,
zu kontrollieren ist, ich abgelehnt werde, wenn ich sie zeige, u.s.w.....

Und klar, ich kann auch die potentiellen Probleme und Gefahren der Wut
sehen, wenn ich keinen Kanal finde, sehr unkontrolliert bin,
sie sich dann körperlich gegen einen Menschen richtet etc.
dann wird es schwierig und gefährlich...

Hihi, ich konnte auch in der großen Wut noch meine innere Kontrolle
wahr nehmen, als ich etwas nahm, um es an die Wand zu werfen,
schaute ich schon einen Moment, und wählte etwas, was in jedem
Fall wenig Wert hat, und mir nachher nicht leid tut....;-)
OK, so 100% bin ich der Wut vielleicht nicht verfallen, aber ein
Rest an Kontrolle ist vielleicht nicht so schlecht...

Das einfach mal als Erlebnisbericht von mir,
und vielleicht (wieder einmal) Anstoss für einen lebendigen
Austausch zur Wut...:-))

Ich freu' mich sehr auf jegliche Feedbacks,
vor allem wenn Ihr meine Wut mit mir feiern möchtet,
und dann bin ich auch offen für Fragen und Austausch
und Meinungen...:-)

Herzlich und jetzt nicht mehr wütend
Jürgen

Sonntag, 19. August 2012

Der Mann ohne Gedächtnis

Durch eine Operation verlor der Amerikaner Henry Molaison die Fähigkeit, neue Erinnerungen zu formen – und die Hirnforschung gewann ihren berühmtesten Patienten.
Henry Molaison


Wie unser Gehirn Erfahrungen formt und wo es sie abspeichert weiterlesen...

Montag, 13. August 2012

~ Es ist einfach ein Versprechen zu geben. Man kann sich ja mal versprechen! -georg mouratidis-